Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

28. 07. 2009

Auch Ubisoft geht Weihnachten aus dem Weg

Erst vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass die Publisher Take 2 und Sony das diesjährige Weihnachtsgeschäft meiden wollen, damit ihre Spiele nicht in der Masse der Veröffentlichungen untergehen. Jetzt zieht Ubisoft nach - allerdings aus anderen Gründen.

Die Franzosen gaben kürzlich bekannt, dass fast alle noch für 2009 geplanten Titel nun erst im Jahr 2010 erscheinen sollen. Von der Verspätung betroffen sind Splinter Cell: Conviction, Red Steel 2 sowie I Am Alive und Ghost Recon 4. Zumindest Splinter Cell und Red Steel sollen zumindest noch bis März 2010 erscheinen.

Der Publisher gab an, dass die Titel noch weiteren Feinschliff bräuchten, um sie in der gewohnten Qualität veröffentlichen zu können. Anders als EA, Take 2 und Sony machte man also nicht das überladene Weihnachtsgeschäft verantwortlich.

Somit wurden nahezu alle angekündigten Blockbuster von EA, Sony, Take 2 und Ubisoft auf 2010 verschoben. Es scheint, als teile sich Activision Blizzards Titel Call of Duty: Modern Warfare 2 dieses Jahr die Weihnachtskunden fast ausschließlich mit kleineren Publishern. Es bleibt abzuwarten, ob uns Anfang 2010 dann eine ähnliche Spieleflut erwartet wie bisher im Weihnachtsgeschäft.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: