Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

15. 02. 2011

Bioshock-Film in Gefahr?

Filme zu Spielen haben keinen allzu guten Ruf, Uwe Boll sei Dank. Doch eigentlich ist es ganz einfach, einen brauchbaren Film zu einem Spiel zu machen. Man braucht nur ein richtig gutes Team und einen brauchbaren Regisseur. Den hatte der Bioshock-Film auch bis vor einigen Tagen noch. Doch er ist von Bord gegangen.

Eigentlich hätte Gore Verbinski, bekannt geworden durch die Fluch der Karibik Filme, Regie führen sollen. Doch lange Zeit fehlte das Geld für die Realisierung des Films. Es konnte einfach kein Investor gefunden werden. Doch kamen auch bessere Zeiten. Die Suche ging weiter, für sein Wunschprojekt.

Jetzt hat er allerdings bekanntgegeben, dass er das Handtuch geworfen hat. Warum? Ganz einfach: Die Investoren wollen keinen Film, wie er ihn sich vorstellt. Eigentlich, so sagt er, wollte er einen verstörenden Film machen, welcher dem Zuschauer noch lange danach beschäftigen sollte. Allerdings wäre dabei ein Rating für Erwachsene bei rumgekommen. Also wäre die Zielgruppe schon von Anfang an eingeschränkt gewesen. Gore Verbinski sagte, dass Investoren ihn zu einem "Ab 13"-Rating bewegen wollten. Damit sei er nicht einverstanden gewesen.

Wie es weitergehen soll, mit dem Bioshock-Film? Unbekannt. Hoffen wir das Beste. Und nicht, dass am Ende ein Weichspühlmittel alà Hitman in die Kinos kommt.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: