Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

02. 09. 2011

Doom ist nicht mehr auf dem Index

Die Videospielwelt ist nicht immer von hellen Farben und freundlichen Umgebungen geprägt. Oft geht es rau und dreckig daher. Solche Szenarien werden nicht selten  mit Gewaltdarstellungen und blutigen Situationen unterstützt. Diese Spiele haben eine durchaus große Anhängerschaft, doch für den Jugendschutz sind diese Titel natürlich ein Dorn im Auge. Daher hat die BPjM mehrere Möglichkeiten, um die Verbreitung ein wenig einzudämmen.

Videospiele mit expliziten Gewaltinhalten kommen in den deutschen Gefilden häufig gar nicht oder nur in einer geschnittenen Fassung auf den Markt. Nach einer Prüfung kann es zudem jedoch zu einer Indizierung kommen. Damit dürfen die entsprechenden Titel dann nicht mehr in der Öffentlichkeit beworben und natürlich nur an volljährige Personen herausgegeben werden, was für die Verkaufszahlen sicherlich alles andere als förderlich ist.

Ab und an gibt es aber dennoch Überraschungen. Die beiden Titel Doom und der Nachfolger Doom II: Hell on Earth befinden sich bereits seit weit über zehn Jahren auf dem Index. Der Markeneigentümer sorgte durch eine Anfrage aber nun dafür, dass beide Spiele von der Liste genommen und wieder frei verkauft werden können.

Die Spiele sind nun für Personen ab 16 Jahren  freigegeben. Man darf in der nächsten Zeit sicherlich mit der einen oder anderen Neuveröffentlichung der beiden Videospiele rechnen. Konkrete Pläne dazu wurden jedoch noch nicht vorgestellt.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare:

Bisher noch keine Kommentare.