Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

24. 12. 2010

Entzug der Altersfreigabe für Dead Space 2?

Das erste Dead Space kam in unseren Gefilden ungeschnitten auf den markt. Eine echte Ausnahme, denn der Titel war ziemlich brutal. Doch nach der dritten Prüfung durch die USK wurde das begehrte 18er-Siegel endlich verliehen. Beim Nachfolger reichte man schon früh Versionen zur Prüfung ein und die fünfte, finale Einreichung des Spiels bekam dann auch die Altersfreigabe. Vorerst.

Eigentlich ist es so, dass wenn ein Spiel erst einmal das Siegel bekommen hat, das eine endgültige Entscheidung ist. Auch eine Indizierung ist dann nicht mehr möglich. Doch Dead Space 2 wurde die Kennzeichnung nun vorläufig entzogen. Einem sogenannten Appellationsverfahren sei Dank. Das ist eine juristische Maßnahme, die theoretisch ergriffen werden kann, jedoch nur in ganz seltenen Fällen wirklich zum Einsatz kommt.

Genau das ist nun aber geschehen. Das bayerische Sozialministerium hat diesen Schritt getan und nun bewirkt, dass Dead Space 2 nun erstmal keine Alterskennzeichnung hat. Eine neue Prüfung würde erst im Januar stattfinden. Publisher Electronic Arts ist natürlich stinksauer, da so etwas die Produktion quasi lahmlegt. Zumindest für den USK-Raum, wo nun auch die Veröffentlichung in der Schwebe hängt. So wurde jetzt auch eine Petition gestartet, wo Spieler gegen den Schritt des bayerischen Sozialministeriums protestieren können.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: