Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

17. 10. 2010

Geben die Zahlen Arcania Recht?

Es ist auf dem Markt: Arcania: Gothic 4. Und die ersten Spieler haben schon festgestellt: Mit den ursprünglichen Titeln der Serie hat das Spiel kaum noch Gemeinsamkeiten. Nur Namen sind geblieben. Das Gameplay hat sich von Grund auf geändert. Und Fans der Marke beschweren sich bereits.

Arcania - Gothic 4Auch wir reisen gerade durch die Spielwelt. Auch wir sind bisher nur bedingt begeistert. Doch woran liegt das? Und was sagt eigentlich Publisher JoWooD zu der Angelegenheit? In einem Interview mit Boerse Express sprach jetzt Franz Rossler, CEO der Firma, über den Titel. Er findet positive Worte für den Start von Arcania: Gothic 4.

"Der klassische Gothic-Fan mag enttäuscht sein, da das neue Spiel nicht mehr den klassischen Gothic-Ansatz hat. Das haben wir aber ganz bewusst so gemacht. Wir wollen in die breitere Masse gehen, um das Spiel international besser vermarktbar zu machen. Das ist einfach das alte Problem: Ich kann's nicht allen recht machen. Klar ist nur, Gothic 4 geht zu Lasten der Urgemeinde. Aber der Verkaufserfolg scheint uns recht zu geben."


Genaue Verkaufszahlen wurden nicht genannt, doch bisher seien auf dem PC rund 28.000 Accounts aktiviert und 200.000 Einheiten an den Handel abgesetzt worden. Die Fans der Reihe dürfte dies wohl kaum besänftigen. Und auch wir sind noch ein wenig verärgert, denn selbst als reines Action Rollenspiel empfinden wir Arcania: Gothic 4 bisher als eher unterdurchschnittlich. Mehr dazu gibt es in wenigen Tagen in unserem Review.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: