Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

18. 03. 2011

Gun Loco ist nicht mehr

Immer wieder freuen wir uns, wenn Entwickler und Vertreiber neue Titel ankündigen. Dann gibt es einen Grund zum Feiern, denn wir dürfen gespannt auf ein neues Produkt warten. Manches Mal, da müssen wir aber auch trauern. Nämlich, wenn Spiele eingestellt werden. Ganz besonders dann, wenn interessante und kreative Spiele das Zeitliche segnen.

Publisher Square Enix macht dieser Tage schwere Zeiten durch. Das Erdbeben in Japan hat die Online-Server von Final Fantasy XIV schwer getroffen. Sie wurden vorläufig vom Netz genommen. Natürlich nicht nur wegen vieler ausgefallener Server, sondern auch aus Respekt. Und das in einer Zeit, in welcher das Unternehmen so oder so in einer Umstrukturierung ist.

Nach dem Kauf von Eidos begann nämlich ein massiver Umbau. Ein Umbau, der auch viele Spiele über den Jordan springen lies. Jetzt ist ein weiteres Opfer der Neuausrichtung bekannt geworden. Das auf der Gamescom 2009 angekündigte Gun Loco ist nicht mehr. Der verrückte Shooter wurde damals mit einem Trailer angekündigt, doch gab es seit diesen Tagen kein Sterbenswörtchen mehr zu hören. Jetzt wurde offiziell bestätigt, dass der Titel eingestampft wurde. Die Gründe liegen auf der Hand: Das Projekt war zu riskant. Zu experimentiv. Und damit hatte es sich dann auch.

http://www.youtube.com/watch?v=bcZjB9ldTfM

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: