Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

23. 10. 2010

Keine Demo für James Bond

Demos sind immer wieder gern gesehen. Zu gerne möchten sich Spieler doch selbst vorab ein Bild vom möglichen Kaufprodukt machen. Dann muss man sich nicht ausschließlich auf Vorschauberichte von Magazinen stützen. Und gerade bei Lizenzspielen steht ja immer die Frage nach der Qualität aus.

Da ist es umso ärgerlicher, wenn ein Entwickler bekanntgibt, dass es keine Demo zu eben einem solchen Spiel geben wird. Genau das haben jetzt Publisher Activision und Entwickler Bizzare Creations aber getan. Und zwar bei James Bond: Blood Stone. Der Titel soll im November auf den Markt kommen, doch eine Probefassung wird es nicht geben.

Jetzt stellt sich die Frage, warum das so ist. Noch gibt es keine definitive Antwort, doch soll in der kommenden Woche bei den Kollegen von VG247 ein Interview veröffentlicht werden, in welchem Details zur nicht erscheinenden Demo genannt werden sollen. Bis dahin können auch wir nur mutmaßen, doch sollten Spieler hier eher vorsichtig sein. Warum? Ganz einfach: Eine nicht vorhandene Demo, plus eine starke Lizenz - das klingt nicht unbedingt vielversprechend. Und auf der Gamescom macht das Spiel vor unseren Augen leider auch keine allzu gute Figur.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: