Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

14. 06. 2010

Kleinere Xbox 360 bestätigt, aus Natal wird Kinect

Die E3 ist seit heute in vollem Gange, und Microsoft machte von den "drei Großen" den ersten Schritt und lud zur Pressekonferenz. Überraschungen gab es nach den zahlreichen als sicher geltenden Gerüchten im Vorfeld keine, dafür einige Details zu der angekündigten Gestensteuerung und einer "Xbox 360 Slim".

Letztere wurde von Microsoft nicht nur bestätigt, sie wird überraschenderweise auch bereits ab sofort an den Einzelhandel ausgeliefert. Ein Beiname wie "Slim" entfällt, davon ab bietet die neue Xbox 360 aber alles, worüber Journalisten in aller Welt bereits vorher spekuliert hatten: Ein kleineres, in schwarzem Lack gehaltenes Gehäuse, eine 250 GB Festplatte, integriertes Wifi nach n-Standard, sowie ein laut Microsoft "flüsterleises" Betriebsgeräusch. Der Preis bleibt der alte, 249 Euro müsst ihr für das schwarze Schmuckstück also auch weiterhin zu dem Händler eures Vertrauens tragen.

Inhaltlicher Mittelpunkt der Konferenz war außerdem die bislang als "Projekt Natal" bekannte Gestensteuerung in Form einer 3D-Kamera. Das Gerät erhielt den offiziellen Namen "Kinect", auch zahlreiche Spiele wurden passenderweise vorgestellt. Darunter zahlreiche Sport- und Party-Titel, für die sich Microsoft eindeutig von Nintendo hat inspirieren lassen, aber auch einige Perlen wie ein eigenes Spinoff der Rennserie Forza. Die Kamera "Kinect" soll ab dem 4. November im Handel erhältlich sein, ein Preis wurde jedoch noch nicht genannt. Die US-Handelskette GameStop listete das Equipment zwar kurzzeitig für 149 Dollar, mittlerweile ist das Angebot aber wieder aus dem Netz verschwunden.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: