Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

07. 07. 2010

Kostenlos den Mond bereisen

Wenn die US-Regierung Geld für ein Spiel ausgibt, so kommt meist recht Brauchbares dabei herum. Das beste Beispiel für diese Aussage dürfte wohl America's Army sein: Ein hochwertiger Taktikshooter, welcher zwar mit einem fragwürdigen Hintergrund ausgestattet ist, jedoch spielerisch überzeugen kann. Jetzt hat die NASA ihr erstes eigenes Spiel veröffentlicht.

Moonbase AlphaDer Name des Spiels? Moonbase Alpha. Und worum geht es? Keine Angst: Um Gewalt geht es nicht. Im Gegenteil. Es geht um sogar um das Helfen. Mit bis zu fünf Spielern darf man auf dem Mond umherwandern und die dröge Landschaft erkunden, wobei das natürlich nicht das eigentliche Ziel ist. Es gibt nur ein Szenario und in dem gibt es einige Probleme für die Astronauten. Durch einen Metoriten wurde nämlich die Mondbasis ordentlich beschädigt. Ziel des Spiels ist es, sie zu reparieren.

Da man selbst nicht ersticken möchte und einige andere kritische Systeme auch das Leben auf dem Mond erhalten sollten, macht man sich natürlich sogleich an die Reparatur. Das Ziel von Moonbase Alpha und der NASA ist es, Studenten und Spielern die Arbeit der Weltraumreisenden näher zu bringen. Ein Lernspiel der besonderen Art quasi. Das Besondere hierbei ist aber, dass den Spieler kein Billig-Titel erwartet. Die Entwickler haben großen Wert auf Realismus gelegt und sich alle Mühe gegeben, hochwertige Spielmechanismen zu entwickeln. Auch grafisch kann sich der Titel sehen lassen, da hier die Unreal Engine 3.0 zum Einsatz kommt.

Wer Mondstaub geleckt hat, der sollte jetzt einen Blick auf Steam werfen. Dort gibt es Moonbase Alpha jetzt nämlich zum Download. Kostenlos.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: