Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

29. 10. 2010

Zenimax expandiert weiter

Zenimax? Der Name kommt dem gewillten Spieler doch irgendwie bekannt vor. War das nicht jene Firma, die einst in die Spielebranche einstieg und Publisher Bethesda schluckte und so zur Mutterfirma der bekannten Schmiede wurde? Richtig. Und das Unternehmen befindet sich auch weiterhin auf einem massiven Expansionskurs.

Erst vor einigen Monaten stieg Zenimax auch bei einer Kultentwicklerschmiede ein: id Software, die Schöpfer von Spielen wie Doom, Quake und im kommenden Jahr Rage. Damit sicherte sich Zenimax ein unglaublich mächtiges Studio. Doch damit nicht genug: Auch die Arkane Studios (Arx Fatalis und Dark Messiah of Might & Magic) gehören mittlerweile der Bethesda-Muttergesellschaft.

Jetzt gab Zenimax einen weiteren Einkauf bekannt. So wurde jetzt bekannt, dass das Unternehmen nun Tango Gameworks aufgekauft hat. Wie? Der Name sagt euch rein gar nichts? Macht nichts. Noch ist das Studio unbekannt. Noch hat es kein Spiel auf den Markt gebracht. Doch schon seit geraumer Zeit wird hier hinter verschlossenen Türen an einem hochwertigen Multiplattform-Titel gewerkelt. Zudem kennt ihr vielleicht einen relativ bekannten Mitarbeiter der Firma. Shinji Mikami, der Schöpfer von Resident Evil.

Es bleibt abzuwarten, was dieser Kauf mit sich bringt. Doch insgesamt bewerten wir diesen Schritt als positiv, denn Zenimax scheint in erster Linie auf qualitativ hochwertige Firmen zu setzen und das Ziel zu verfolgen, ein neuer Großpublisher mit Anspruch auf Toptitel werden zu wollen. Zumindest deuten alle Zeichen genau das an.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: