Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » Testberichte

30. 11. 2009

Testbericht: New Super Mario Bros. Wii

Es muss nicht immer 3D sein: Mit New Super Mario Bros. Wii bringt Nintendo einen Super Mario-Titel für eine aktuelle Konsole auf den Markt, der sich an den altehrwürdigen Mario-Spielen vergangener Jahrzehnte orientiert. Ob das im Jahr 2009 noch zeitgemäß ist und wie sich der mit Spannung erwartete Mehrspieler-Modus in der Praxis schlägt, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Testbericht.

Dass die Spiele um den italienischen Klempner und insbesondere die auf dem Nintendo Entertainment System erschienene Super Mario Bros. Reihe einst unzählige Menschen in ihren Bann zog und faszinierte, ist wohlbekannt. Umso erstaunlicher wirkt angesichts dessen aber die Tatsache, dass man bei Nintendo erst jetzt das altbewährte Konzept wieder ausgräbt und ihm zu neuem Glanz verhelfen will. Im Fall von New Super Mario Bros. Wii geht dieser Plan zum Glück vollkommen auf, denn wer sich die Tage in alte Zeiten zurück versetzt wissen möchte oder einfach nur ein gutes Jump'n'Run spielen möchte, muss nur den unlängst erschienenen neuesten Teil der legendären Serie in seine Konsole legen.

Auch im Mehrspieler-Modus trefft ihr auf die HammerbrüderAm ehesten lässt sich das Spiel als Mischung aus Super Mario Bros. 3 und Super Mario World mit zahlreichen neuen Spielelementen und einem in dieser Form bisher einmaligen Mehrspieler-Modus beschreiben. Im Einzelspieler-Modus geht es immer noch darum, Prinzessin Peach zu befreien, indem man sich von Welt zu Welt durch die unterschiedlichsten Level kämpft und Bowser und seine Kinder in ihren dunklen Burgen besiegt. Die einzelnen Level lassen sich über eine Karte anwählen, auf der sich auch Bonuswelten wie die aus Super Mario Bros. 3 bekannten Pilzhäuser und dynamische Elemente wiederfinden. Zu letzteren gehören beispielsweise Gegner, die sich bei jeder Bewegung der Spielfigur auf der Karte ebenfalls bewegen und beim Aufeinandertreffen mit eurer Spielfigur für ein kurzes Zusatz-Level sorgen. Neben derlei Ereignissen zeichnet sich die Karte vor allen Dingen dadurch aus, dass ihr oft vor die Wahl gestellt werdet, euch für ein Level zu entscheiden, das zum Fortkommen im Spielverlauf bewältigt werden muss. Des Weiteren gibt es auch Punkte auf der Karte, die den Spielverlauf erheblich verkürzen, indem sie euch in höhere Spielwelten katapultieren.

New Super Mario Bros. WiiWährend sich also der Aufbau der Karte stark am dritten Teil der Super Mario Bros. Reihe orientiert, sind die Ähnlichkeiten mit den Bros. Spielen im Allgemeinen gerade innerhalb der Level unübersehbar: Mario springt und bewegt sich nicht nur so träge, wie man es von den NES-Titeln gewohnt ist, sondern es findet sich auch die für diese Teile charakteristische Burg mit Fahnenmast am Ende eines jeden Levels. Für den Fahnenmast gilt nachwievor, dass dieser möglichst hoch von eurer Spielfigur berührt werden sollte, um Extra-Punkte oder gar ein Extra-Leben zu ergattern. Andere Elemente des Spiels stammen dagegen ganz eindeutig aus dem neueren Super Mario World für das nicht weniger legendäre SNES-System: Neben dem alten Bekannten Yoshi, der das Bekämpfen der Gegner um einiges einfacher macht gehören dazu auch die Geisterhäuser, die sich an bestimmten Punkten der Karte befinden und deren Hauptausgang meist in die Irre führt.

In den Bergen müsst ihr euch an steilen Abhängen entlang hangelnDie aus den bisherigen Super Mario-Titeln bekannten Spielelemente wurden aber nicht nur gemischt, sondern auch durch neue ergänzt: So sorgt zwar nachwievor der Pilz dafür, dass Mario zum Super Mario wird und eine Blume verleiht im Feuerkraft, Erscheinungsformen wie der "Propeller-Mario" oder der "Pinguin-Mario" sind allerdings neu und sorgen ebenso für Abwechslung wie die im Vergleich zu den Vorgängern wesentlich flexiblere Spielwelt. Blöcke, Röhren und Plattformen sind nun noch beweglicher als sonst, was das Ganze nicht einfacher macht, aber für mehr Möglichkeiten zum Meistern der anspruchsvollen, aber nicht zu schweren Levels sorgt. Auch sonst kann das Leveldesign im Großen und Ganzen überzeugen: Von simplen Jump'n'Run-Welten über dunkle Lava-Welten bis hin zu vereisten Seen ist auch bei New Super Mario Bros. Wii alles dabei, was man bereits aus den Vorgängern kennt. Interessante Features wie ein Sandsturm, der in einigen Wüsten-Leveln für einen Drift nach rechts sorgt muntern das Spielgeschehen ebenso auf wie einige Themen-Welten.

Als Pinguin-Mario habt ihr in den Eis-Levels einen klaren VorteilAuch wenn New Super Mario Bros. Wii mit einem Retro-Konzept daherkommt, haben die Entwickler versucht, das Spiel technisch auf einen aktuellen Stand zu bringen, was ihnen zum Glück auch größtenteils gelungen ist: Zwar finden sich immer wieder Objekte im Spiel, bei denen man meint, die Zeit sei stehengeblieben, im Großen und Ganzen aber kommt die Optik zeitgemäß daher. Einen noch besseren Eindruck hinterlässt der Sound, was vor allen Dingen an der Hintergrundmusik liegt. Basierend auf vielen altbekannten Melodien kann New Super Mario Bros. Wii mit einem wirklich bombastischen Soundtrack aufwarten, der gerade in den Ohren von Spielern der Urversionen ein Genuss ist. Ebenfalls im Klassik-Gewand präsentiert sich die Steuerung: Bewegungserkennung und Ein-Hand-Bedienungskonzept weichen einer klassischen Steuerungsmethode mittels des Tastenkreuzes bei gekippter WiiMote. Komplett konnten die Entwickler dann allerdings doch nicht die Finger von den Vorzügen der Wii lassen: An einigen Stellen erwarten euch bewegliche Plattformen, die mittels des Kippens der WiiMote geneigt werden können. Hierbei handelt es sich aber mehr um ein nettes Gimmick, als um ein wesentliches Feature des Spiels.

New Super Mario Bros. WiiIn dieser Form ein Novum ist der Mehrspieler-Modus: Anders in den bisherigen Teilen spielen die bis zu 4 Spieler dabei nicht nacheinander oder müssen sich auf kleine Bonus-Level beschränken, sondern können prinzipiell jedes Level gemeinsam betreten. Was im ersten Moment sehr unübersichtlich klingt, stellt sich bei genauerer Betrachtung oft nicht anders dar: Meistens ist man sich mehr im Weg, als dass man durch das Auftreten in einer Gruppe einen Vorteil davon hätte. Immerhin ist das Spielgeschehen nicht auf den normalen Bildausschnitt beschränkt, sondern die Kamera zoomt heraus, wenn sich einer der Spieler mit seiner Spielfigur an den Rand des Bildschirms bewegt. Ebenfalls positiv fäät auf, dass das Spiel eine Auswahl bestimmter Level bietet, die sich besonders zum Spielen mit mehreren Spielern eignen. Zu guter letzt gibt es auch noch einen "Münzjagd" genannten Duell-Modus, der sich am klassischen Super Mario Bros. orientiert, aber nicht viel mehr als ein netter Bonus ist. Vollständig überzeugen kann der Mehrspieler-Modus also immer noch nicht, er stellt aber immerhin alle bisherigen Versuche bei weitem in den Schatten.

Fazit

Genau so sollte ein Super Mario-Spiel im Jahr 2009 aussehen: New Super Mario Bros. Wii kommt als beinahe optimale Mischung aus klassischem Jump'n'Run und innovativen Spieleelementen daher, die für alle Fans der Serie ein absoluter Pflichtkauf ist! Die zahlreichen Erinnerungen und faszinierenden Momente, für die Spiele wie Super Mario World oder Super Mario Bros. stehen, werden durch die Neuauflage wieder auf ein Neues lebendig. Trotz alledem stellen die neuen Features, die mit Bedacht eingesetzt werden, in den meisten Punkten eine sinnvolle Bereicherung des Gameplays dar, so dass das Spiel nicht zu einem engstirnigen Retro-Aufguss verkommt. Der Schwierigkeitsgrad ist zwar recht anspruchsvoll, liegt damit aber ebenfalls ganz in der Tradition der Super Mario-Klassiker. Zu guter letzt tut auch der Soundtrack sein übriges, um New Super Mario Bros. Wii zum meiner Meinung nach besten Wii-Spiel des Jahres zu machen. Mario Siewert

Wertung: 9/10

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: