Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » Artikel

20. 09. 2006

Command & Conquer - Die ersten zehn Jahre

Command and Conquer läutete vor über zehn Jahren mit einem ausgeklügelten Gameplay und einer fantastischen Inszenierung eine neue Videospiel-Ära ein und verschaffte einem recht jungen Genre zu soviel Popularität, dass es immer noch zu den beliebtesten Genres überhaupt gehört. Nun gibt es alle 12 bisher erschienenen Titel der wohl erfolgreichsten Echtzeitstrategiereihe in einer einzigen Box: Command and Conquer: The First Decade sollte in keiner anständigen Videospielsammlung fehlen.

Glücklicherweise war sich Publiher Electronic Arts der Bedeutung der Compilation bei der Wahl der Verpackung bewusst, denn die DVD-Hülle kommt in einer edlen Papp-Hülle daher, welche die meisten anderen Spiele im DVD-Regal überragen dürfte. In der von innen bis auf ein goldenes Logo ganz in schwarz gehaltenen Papp-Hülle befindet sich die eigentliche DVD-Hülle, die neben den beiden DVDs ein Handbuch und ein doppelseitiges Poster mit einer Diagonale von ca. 50 cm enthält.

Die erste der beiden DVDs enthält dann tatsächlich alle 12 bisher erschienen Command and Conquer-Titel und -Add-Ons, also Command & Conquer: Der Tiberiumkonflikt, Command & Conquer: Ausnahmezustand (Add-On), Command & Conquer: Alarmstufe Rot, Command & Conquer: Gegenangriff (Add-On), Command & Conquer: Vergeltungsschlag (Add-On), Command & Conquer: Tiberian Sun, Command & Conquer: Feuersturm (Add-On), Command & Conquer: Renegade, Command & Conquer: Alarmstufe Rot 2, Command & Conquer: Yuris Rache (Add-On), Command & Conquer: Generäl, Command & Conquer: Stunde Null (Add-On). Allein die Aufzählung dieser Namen dürfte eine Reihe von Emotionen bei den meisten videospielbegeisterten Lesern hinterlassen.

Will man einen oder alle Titel installieren, benötigt man einen auf der Rückseite des Handbuchs stehenden Key, zusätzlich werden zur Online-Nutzung der neueren Titel weitere individuelle Keys benötigt, die ebenfalls auf dem Handbuch aufgedruckt sind. Entscheidet man sich zur Installation aller Titel werden 9,8 Gigabyte Festplattenspeicher benötigt, was aufgrund der Vielzahl an Titeln natürlich kein Wunder ist. Die restlichen Hardwareanforderungen halten sich in Grenzen (800Mhz Prozessor, 256MB Arbeitsspeicher, 32 MB Grafikkarte), wären ohne Command & Conquer: Generäle samt Add-On aber wohl noch niedriger. Positiv fällt im ersten Moment auf jeden Fall auf, dass The Firs Decade nur Windows XP als Betriebssystem unterstützt, was zur Annahme verleitet, dass die ersten Teile der Serie dann ohne Probleme auf aktuellen Computern laufen sollten. Dass dies leider nicht immer der Fall ist zeigen zahlreiche Beschwerden in diversen Online-Foren.

Neben der Spiel-DVD liegt der Sammlung eine Film-DVD bei, die neben diversen Trailern und Interviews auch einige wirklich verrückte Fan-Videos enthält.

Das Handbuch ist ausführlicher, als man denken könnte, wenngleich es sich auf das Wesentliche konzentriert: Zu jedem Titel gibt es Technologiebäume und Einheitenbeschreibungen samt Bildern, außerdem wird erwähnt, welche Einheiten nur unter Benutzung eines der ebenfalls dem Paket beiliegenden Add-Ons zur Verfügung stehen.

Ein Punkt der bisher immer für Diskussionsbedarf sorgte, war die Synchronisation: Während in den englischsprachigen Versionen stets Menschen kämpften, wurden diese in den deutschen Versionen aus Angst vor einer Indizierung durch Roboter ersetzt, Videos gekürzt und rotes Blut grün gefärbt. Als wäre das nicht schon genug, stellte sich der Publisher auch bei der Namensgebung für die Jubiläumsedition nicht allzu geschickt an, The First Decade heißt in Deutschland "Die ersten zehn Jahre". Wer über 18 ist sollte sich daher tatsächlich überlegen, ob er nicht lieber 10-15 Euro mehr investiert um dafür eine ungeschnittene englischsprachige Version zu erhalten.

Ein interessanter Punkt ist noch die Netzwerkkompatibilität mit Originalversionen der Command and Conquer-Reihe. Ergebnisse hierzu folgen in Kürze.

Fazit

Wer The First Decade noch nicht im Schrank stehen hat, sollte diesen Zustand unbedingt ändern: Sowohl Echtzeitstrategie- als auch Command & Conquer-Fans können ihre Sammlung durch diese beinahe legendäre Box um 12 absolute Klassiker erweitern. Auch wer alle 12 Titel bereits in der Originalversion besitzt, könnte dank der schicken Verpackung, Bonus-DVD und Miniposter evt. dennoch Gefallen an The First Decade finden.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: