Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

19. 01. 2011

Bizzare Creations in der Schwebe

Ein neues Jahr, neues Glück. So denkt man ja gerne. Doch manches Mal, da ist kein Glück in der Ferne zu sehen. Im letzten Jahr musste zahlreiche bekannte Firmen ihre Pforten schließen. Und auch das Kultstudio Bizzare Creations, welche eins so glorreiche Spiele wie die Project Gotham Racing-Titel entwickelten, musste schwere Zeiten durchleben.

Nachdem das Studio zuletzt am Rennspiel Blur und am Bond-Shooter Blood Stone werkelte, sah es nicht gut aus. Die Verkäufe waren rückläufig. Teilweise sogar kaum der Rede wert. Gerüchte über eine Schließung machten die Runde, doch Publisher Activision Blizzard dementierte sie. Man suche nach passenden Optionen, hieß es noch im alten Jahr.

Und so ging die Suche nach einem Käufer für das Studio los. Viele Spieler vermuteten, dass möglicherweise Microsoft als möglicher Käufer in Frage käme. Doch Activisions COO Cody Johnson hatte nun für die Kollegen von Develop klare Worte. So konnte sich kein Käufer für das Studio finden. Man ziehe nun stark in Betracht, das Studio zu schließen. Zwar sei man darüber sehr traurig, doch Geld komme eben nicht von ungefähr. So groß das Talent des Studios auch seien mag.

So beginnt das Jahr schon recht düster, für die Kultentwickler. Ein um das andere Mal produzierten sie tolle Spiele - aber am Ende scheint es nicht zum Überleben gereicht zu haben.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: