Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

11. 09. 2010

Ein Gewinner schreitet voran

Engine-Entwickler Epic Games veranstaltet hin und wieder den sogenannten Make Something Unreal Contest. Der Gewinner bekommt nicht nur Geld, sondern auch eine vollwertige Lizenz der aktuellsten Engine-Version. So entstand auch das Entwicklerstudio Tripwire, welches mit Red Orchestra einen richtigen Hit ablieferte. Doch was ist eigentlich aus dem nächsten Gewinner geworden?

Der zweite große Gewinner, das war ein Mod-Team, welches internationale Hintergründe hatte. Der Leiter der Gruppe, Michael Hegemann, war ein Deutscher. Die Modifikation, mit welcher sie gewannen, hörte auf den Namen The Haunted und bot blutige Zombieaction aus der dritten Person. Fast fühlte man sich ein wenig an Left 4 Dead erinnert, wobei es bei The Haunted ein wenig brutaler zur Sache ging.

Noch hat das Studio keinen Namen, doch werkelt das Team gerade an einer Verkaufsversion ihrer ehemaligen Modifikation. Das kommende Spiel soll dabei weiter ausgebaut sein und auch einen neuen Namen erhalten. Was jetzt noch fehlt, das ist ein Veröffentlichungstermin für The Haunted: Hells Reach. Dafür gibt es jetzt erste Screenshots zum vollwertigen Spiel - und glaubt uns wenn wir sagen, dass es einmal mehr ein freudiges Blutbad werden dürfte.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: