Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

16. 11. 2010

Gibt Blizzard den Konsolen nach?

Der PC ist tot! Es gibt kaum noch exklusive Titel für den PC. Die Konsolen sind der neue Markt. Sätze, die der gewillte Spieler alle Nase lang findet. Wobei sie allesamt nicht wahr sind. Oder nur einen Funken Wahrheit in sich tragen. Denn die meisten Spiele erscheinen nach wie vor auf dem PC. Die Konsolen sind mittlerweile ein weiterer Markt - ebenso wie der PC. Und es gibt sie noch, die Entwickler, die ausschließlich für den PC entwickeln.

Eines dieser Studios ist Blizzard. Bisher gab es aus dieser Schmiede noch kein einziges Spiel für die Konsolen. Und dabei hat die Firma recht starke Marken. Starcraft, Warcraft und Diablo zählen nicht gerade zu den schlechtesten Franchise. Und was man dort über die Konsolen denkt? Nun ja. Man hat nichts gegen sie. Aber bisher sah meinen keinen Grund, für die Playstation, die Wii oder die Xbox 360 zu entwickeln.

PC Spieler freute es. Konsolenfans ärgert es. Doch für sie scheint es nun Hoffnung zu geben: Auf der offiziellen Community Seite gab das Studio nun bekannt, dass man an einigen Konzepten arbeite, welche die Marke Diablo und als Plattformen die Konsolen betreffen. Damit sei noch gar nichts in Stein gemeißelt, so Blizzard. Doch es zeigt, dass sich das Unternehmen durchaus seine Gedanken macht.

Sollte Blizzard tatsächlich in naher Zukunft für die Konsolen entwickeln, so dürfte es durchaus legitim sein, von einer Multiplattform-Gesellschaft zu sprechen. Schließlich zählen gerade diese Jungs zu einer der letzten Bastionen der PC-Gemeinde, die ihrer Sache bisher treu geblieben ist. Tragisch? Nein. So lange die Qualität der PC-Titel nicht leidet, sollten sich PC-Spieler keine allzu großen Gedanken machen. Und Konsolen-Spieler dürfen sich dennoch freuen.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: