Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

13. 01. 2011

Mehr von Double Fine? Wenn das Geld stimmt!

Tim Schafer ist eine Legende unter den Spielern. Ein Urgestein der Branche. Ein Mysterium. Seine Spiele sind bekannt. Grim Fandango ist der beste Beweis dafür. Mit seiner neuen Firma, Double Fine, veröffentlichte er zuletzt Brütal Legend. Und nun werkelt er für THQ an mehreren kleineren Downloadspielen.

Das Eine steht aber definitiv fest: Viele Spieler wollen mehr Spiele von Schafer. Er ist quasi eine Verkörperung der Unabhängigkeit von der Branche. Er macht Spiele, die oft ein Risiko eingehen. Die anders sind. Und genau das ist auch das Problem, denn oft spielen Spiele, die sich anders Spielen, nicht das erhoffte Geld ein. Seine neusten Projekte, Stackings und Costume Quest werden jedenfalls erneut andere Wege gehen.

Stackings, um ein Beispiel zu nennen, setzt auf die russischen Puppen, die Matrjoschkas. Hiermit soll eine spannende Geschichte von einer verlorenen Matrjoschka-Familie erzählt werden. Vollgepackt mit Rätseln und Spannung soll das Spiel sein. Kommerzieller Erfolg? Das bleibt abzuwarten. Fakt ist: Nicht nur Spieler wollen kreative Ideen sehen. Auch Publisher THQ freut sich über die Spiele von Schafer.

Gegenüber Joystiq gab THQ's Core Game Chef Danny Bilson jetzt an, dass man danach gerne weitere Double Fine-Spiele publizieren wolle. Es sei nur eine Frage des Geldes. Würden sich die Titel lohnen, so würde man gerne auch in Zukunft weiterhin mit Schafer kooperieren. Also: Hoffen wir, dass das Ganze etwas wird!

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: