Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

29. 04. 2009

Microsoft möchte weg vom Weihnachtsgeschäft

Die Frühjahrsflaute ist auch dieses Jahr kaum zu übersehen: Seit Weihnachten kocht die Spieleindustrie auf Sparflamme. Dafür darf man im November und Dezember wieder eine wahre Spieleflut erwarten.

Wie unsere Kollegen von MCV berichten, äußerte sich Microsofts David Gosen, Marketing-Chef für Europa, besorgt über den Fokus der Spielebranche auf das vierte Quartal: Er forderte die Industrie auf, ihre Veröffentlichungen auf das gesamte Jahr zu verteilen.

Als Negativbeispiel für die Veröffentlichungspolitik der Branche führte er das letzte Weihnachtsgeschäft an: In nur drei bis vier Wochen seien fast 200 Titel erschienen. Kleinere Entwicklungen und neue Marken würden so in der Blockbuster-Flut untergehen. Er forderte die Publisher auf, sich an dem Erfolg von Resident Evil 5 ein Beispiel zu nehmen: Der Titel erschien letzten Monat und zeige deutlich, dass sich hochqualitative Spiele auch unabhängig von der Jahreszeit gut verkaufen ließen.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: