Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

22. 07. 2009

Sony: Deshalb hat die PSP Go nur einen Analogstick

Als die ersten Bilder der kommenden PSP Go auftauchten, waren viele Sony-Fans enttäuscht: Eines der größten Mankos der mobilen Spielekonsole, das Fehlen eines zweiten Analogsticks, wird auch mit der Neuauflage nicht verschwinden. Nun äußerte sich Sony zu den Gründen.

So sprach Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Computer Entertainment Worldwide Studios, mit unseren Kollgen von GameInformer.com und stellte klar, dass diese Entscheidung nicht leichtfertig getroffen wurde.

Laut Yoshida habe man das Thema intensiv diskutiert und sei zu dem Schluss gekommen, dass es wichtiger sei, die Konsole 100 Prozent kompatibel zu älteren Modellen zu machen. So wolle man verhindern, dass Hersteller die Steuerung an zwei Sticks anpassen und Besitzer älterer PSP-Generationen plötzlich vor Problemen stünden.

Yoshida betonte aber auch, dass die meisten Programmierer mittlerweile sehr gut darin seien, die Funktionen des zweiten Analogsticks auf die anderen Tasten zu verteilen, sodass das Fehlen des zweiten Sticks keine schwerwiegenden Nachteile mit sich bringen würde.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: