Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

19. 04. 2011

Alice und der Retrofaktor

Fast hätten wir ja nicht mehr daran geglaubt, doch es steht mittlerweile fester als nur fest: Alice wird einen Nachfolger bekommen. Und es dauert auch gar nicht mehr lange, bis Madness Returns in die Händlerregale kommt. Jetzt wurde bekannt, dass die Wiederbelebung auch für Nichtspieler des Vorgängers gut geeignet sein könnte. Zumindest, wenn es um ein Stück Spielegeschichte geht.

Screenshot: Alice: Madness ReturnsDer Vorgänger verkaufte sich zu seiner Zeit mehr als 1.5 Millionen Mal. Er gilt als das Meistwerk von American McGee. Danach folgten das eher durchwachsene Scrapland und das gruselige Bad Day L.A.. Mit Madness Returns soll es endlich wieder bergauf gehen. Eine der Aussagen der Entwickler? "Das Rad nicht neu erfinden, sondern Spaß bieten." - wollen wir hoffen, dass genau das am Ende auch klappt. Bisherige Gameplayvideos sehen aber vielversprechend aus.

Jetzt aber zum Stück Spielegeschichte. Wie jetzt bekannt wurde, soll Alice: Madness Returns den Vorgänger mit beinhalten. Sprich: Jeder, der den Kulttitel verpasst hat, wird nachträglich die Möglichkeit haben, einen Blick auf das abgefahrene, mittlerweile allerdings recht angegraute, Werk zu werfen. Toll, denn dieser Tage findet man kaum noch Versionen des Spiels. Und wenn, dann meist nur auf Seiten wie Ebay.

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: