Videospielkultur.de - Das Magazin für Videospielkultur

Das Magazin für Videospielkultur

Videospielkultur.de » News

25. 06. 2011

Proun nach sechs Jahren veröffentlicht

Indie-Spiele sind schon etwas tolles. Sie sind meist kreativ, eigenwillig und irgendwie so ganz ab von der Masse. Für frustrierte Spieler, welche abseits der Massenproduktion gelungene Werke suchen, sind Indiespiele die ideale Anlaufstelle. Jetzt hat Joost van Dongen sein Spiel nach vollen sechs Jahren Entwicklungszeit veröffentlicht. Und man darf zahlen, was man möchte!

Screenshot: ProunDas Spiel heißt Proun. Es ist ein Rennspiel. Ein Geschicklichkeitsspiel. Ein Spiel, mit verrückter Optik. Und es ist simpel. Abgedreht im wahrsten Sinne des Wortes. Man steuert einen Ball. Über die verschiedensten Strecken. Und es ist schnell. Ja, es macht Spaß. Das Beste aber ist: Ihr dürfte zahlen, was immer ihr wollt.

Joost van Dongen setzt voll und ganz auf das Pay What You Want Modell. Auf der offiziellen Seite können Interessierte sich das Spiel sogar gänzlich kostenlos herunterladen. Oder eben den Betrag zahlen, den sie möchten. Egal ob wenig oder viel. Fans von Indiespielen sollten allerdings in die Tasche greifen, damit sie dem Entwickler zeigen, dass sie ihn voll und ganz unterstützen. Alternativ erst einmal kostenlos herunterladen und danach zahlen. Auch das ist eine Möglichkeit!

http://www.youtube.com/watch?v=nh2uBxie3Kc

Kommentare

Kommentar verfassen:

Dein Name:   

Sicherheitscode:  


Bisherige Kommentare: